/usr/bin/rm: Die Argumentliste ist zu lang

Wenn sich in einem Verzeichnis zu viele Dateien befinden, meckert rm gerne mal rum dass die Argumentliste zu lang ist.
In einer TYPO3 Installation hatte ich gerade wieder ein typo3temp Verzeichnis in dem sich 85.000 Dateien angesammelt hatten – das per FTP zu löschen würde viel zu lange dauern (Stunden).

Als einzig sinnvolle Möglichkeit bleibt hier die Kommandozeile, doch auch hier geht das wegen dem o.g. Problem (rm / Argumentliste) nicht ohne weiteres.

Hiermit löscht man alle Dateien im aktuellen Verzeichnis:

und so z.B. alle JavaScript Dateien:

Sogar das dauerte bei meinen 85.000 Dateien ca. 10 Minuten.

Update: Um das ganze noch weiter zu beschleunigen, kann xargs noch der n Parameter übergeben werden:

Ein Gedanke zu „/usr/bin/rm: Die Argumentliste ist zu lang“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.