XJR Sekundärluftsystem (SLS) dicht machen

Die XJR hat bei den Modellen RP06 und RP10 ein Sekundärluftsystem verbaut, damit in Verbindung mit dem ungeregelten Kat die Abgasnormen gerade noch eingehalten werden können. Durch das SLS wird direkt in den Auslasskanälen Frischtluft zugeführt, wordurch eine Nachverbrennung der Abgase in den Krümmern stattfindet.

Der negative Effekt des SLS ist ein unruhigerer Motorlauf, eine schlechtere Gasannahme und auch eine höhere Motortemperatur, des weiteren muss das SLS jedes Mal abgeklemmt werden wenn die Vergaser eingestellt werden da ansonsten falsche Werte gemessen werden.

Wie legt man nun das SLS am besten still?

1. Man verschließt im SLS Ventil (der eckige Kasten der direkt überm Motor hängt) die 4 abgehenden Öffnungen
2. Man entfernt das Geraffel komplett und verschließt die Öffnungen am Zylinderkopf
3. Es wird nur die Zufuhr vom Luftfilterkasten kommend verschlossen

Ich wählte die 2. Variante.

Nachdem alles entfernt ist hat man freie Sicht auf Öffnungen:

Ursprünglich wollte ich in alle 4 Öffnungen ein Gewinde schneiden und diese mit einer Schraube verschließen. Daraus wurde leider nichts weil die beiden inneren Öffnungen (Zylinder 2 und 3) sehr schwer zugänglich sind, da kommt man mit dem Gewindebohrer so ohne Weiteres nicht ran. Mit einem Adapter 4,9mm Vierkant auf z.B. 13mm Sechskant würde es evtl. funktionieren – dann könnte man mit einer Ratsche arbeiten. So ein Adapter ist aber eher schwierig aufzutreiben (braucht normalerweise kein Mensch ;-)), gibts zwar bei eBay aber ich wollte nicht noch weitere Tage warten.

So schnitt ich nur bei Zyl. 1 und 4 ein Gewinde:

Man braucht einen M8 Gewindebohrer, das „Kernloch“ hat etwa 6,8mm Durchmesser. Ideal für M8 wären zwar 6,2mm aber in dem Fall kann man sich den Kernlochdurchmesser nicht aussuchen 😉
Hier muss man sehr „piano“ arbeiten, ganz vorsichtig, immer wieder eine halbe Umdrehung zurück sodass die Späne gebrochen werden und aufpassen dass der Bohrer nicht abbricht…
Beim Schneidöl sollte man nicht zu wenig und nicht zu viel nehmen. Bei zu viel rinnt die ganze Suppe (mit den Spänen) hinrein, weniger gut. Optimal ist es wenn der Großteil der Späne am Bohrer hängen bleibt.

Für die beiden inneren verwendet man am besten die originalen Anschlüsse:

1. Rohre abschneiden
2. Anschlüsse verschließen, entweder zuschweißen oder mit einem geeigneten Dichtmittel verschließen.


Ideal ist hier eine Metallstange die vom Durchmesser her gerade noch rein geht, dann ist das von Haus aus schon mal halbwegs dicht.
Ganz dicht wird es dann entweder durch Zuschweißen oder durch Verwendung eines speziellen Dichtmittels von Loctite (keine Schraubensicherung!)

Für die Sicherung der beiden Schrauben in Zyl. 1 und 4 (M8x20) habe ich Loctite 270 verwendet, das geht bis 200°C und hält bombenfest.

Ein Gedanke zu „XJR Sekundärluftsystem (SLS) dicht machen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.